ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
22 Oct 2021
22 Oct 2021

DT2/eDCT absolviert erfolgreich rigorose Sommertests in Granada

Drei Wochen lang wurde im September das DT2-Getriebe (auch bekannt als eDCT) unter realen, extremen Sommerbedingungen in der Sierra Nevada, Spanien, getestet. Die umfangreichen Tests, die sich über mehr als 10.000 km erstreckten und bei denen der Schwerpunkt auf der Leistung bei hohen Temperaturen und schweren Lasten lag, lieferten besonders positive Ergebnisse, die beweisen, dass das Team bei der Entwicklung voll auf Kurs ist.

Nach monatelanger sorgfältiger Planung fanden die Tests in der Sierra Nevada in Spanien statt, die bei Automobilherstellern für ihre extremen Wetterbedingungen (über 40°C) bekannt ist und auf einer relativ kurzen Straße 2500 Höhenmeter vom Meeresspiegel aus überwindet. Drei Konfigurationen wurden in drei Testfahrzeugen getestet: ein Plug-in-Hybridfahrzeug (PHEV) und zwei Mild-Hybride (MHEV). Von letzteren war eines bereits teilweise mit Serienteilen ausgestattet. Um den Zeitplan des Projekts vor der Verfügbarkeit der Fahrzeuge einzuhalten, hat das Team das Getriebe in diese Fahrzeuge eingebaut und vollständig in Betrieb genommen.

Ausführliche Tests unter extremen Bedingungen

Ziel des Tests war es, das Verhalten des DT2 zu verstehen und ihn unter realistischen Fahrbedingungen bei hohen Lasten, hohen Temperaturen und Höhenlagen zu kalibrieren und seine Haltbarkeit zu testen. Um die Herausforderung noch zu erhöhen, wurde eines der Getriebe in das Fahrzeug eingebaut, nachdem es einen vollständigen Hybrid-Haltbarkeitszyklus auf dem Prüfstand (624.000 Beschleunigungszyklen) überstanden hatte. Es wurden auch Ausnahmesituationen simuliert, wie z. B. das Bergauffahren mit Vollgas. Während der gesamten Laufzeit legten die Fahrzeuge zusammen mehr als 10.000 Kilometer zurück.  

 Die Ergebnisse der Bemühungen sind sehr positiv. Alle thermischen Validierungstests wurden erfolgreich abgeschlossen und keines der Getriebe erreichte seine Grenzen oder wies gravierende Fehler auf. In einer nächsten Phase wird das Team die umfangreichen Testdaten analysieren und weitere strenge Tests vorbereiten. Da die extremsten Temperaturen in Granada nicht erreicht wurden, werden zusätzliche Tests in der firmeneigenen Fahrzeugklimakammer in Belgien durchgeführt.

Funktionsübergreifendes agiles Team

Die Prüfung vor Ort wurde von einem funktionsübergreifenden Expertenteam durchgeführt, das Prüftechniker, Prüf-, Steuerungs-, Software- und Kalibrierungsingenieure von zwei Forschungsstandorten zusammenbrachte. Dies ermöglichte Einblicke in das Übertragungsverhalten aus verschiedenen Blickwinkeln und eine sofortige Abstimmung zwischen den Disziplinen. Während der Reise stand das Team täglich mit den Forschungsstandorten in Sint-Truiden und Eindhoven in Verbindung, um einen schlanken Informationstransfer zu gewährleisten. 

Rigorose Tests werden in Finnland fortgesetzt

Weitere Fahrzeugtests unter extremen Bedingungen werden im Jahr 2022 folgen, wobei das DT2-Getriebe in Kundenfahrzeuge eingebaut wird. Um die Leistung bei -40° Celsius zu testen, ist eine umfangreiche Wintertestkampagne in Finnland geplant.

Flexible Flottenhybridisierung

Das DT2 zeichnet sich durch ein innovatives, kompaktes Design aus, das es ermöglicht, einen Elektromotor zum integralen Bestandteil des Getriebes zu machen. Auf diese Weise kann die hocheffiziente DCT-Technologie (Doppelkupplungsgetriebe), mit der der DT2 ausgestattet ist, mit verschiedenen Formen der Hybridisierung kombiniert werden. Dies wiederum macht es den Automobilherstellern leicht, schnell auf die Bedürfnisse des Marktes zu reagieren.